Große Modellflugausstellung

07.- 08. Januar 2006


Vom 7. bis 8 Januar 2006 fand in der Wallerfanger Festhalle Walderfingia eine Modellbauausstellung von SERVO74 statt.

Den großen und kleinen Besuchern wurde einiges geboten.
Von kleinsten Hallenflugmodellen bis zu großen Airlinern, Transporter, Hubschrauber und Jets war alles vertreten was der Modellflugsport zu bieten hat.

Neben großen Kunstflugmaschienen, die teilweise in Voll-GFK Technik gebaut und mit leistungsstarken Motoren ausgerüstet sind,waren auch Segelflugmodelle mit
über 4m Spannweite ausgestellt.

Auch Oldtimer waren zu bewundern, die wie die Originalen teilweise mit Sternmotoren ausgerüstet waren.  An Rohbauten konnte man die vielen Stunden Arbeit sehen, die in solchen Modellen steckt. Diese Art Modelle werden überwiegend noch in voller Holzbauweise erstellt.

Bestaunt wurde die große Transportmaschine Globemaster C17 von Lothar Heinrich aus Eppelborn und die Airliner, besonders der Airbus A 340, von Hartmut Fess aus Dillingen, die mit Ihrer Größe schon etwas besonderes darstellen.

Natürlich waren auch Anfängermodelle vertreten. An diesen konnten sich die Besucher über einen Einstieg in das Hobby Modellfliegen informieren.

Viele Nachfragen gab es über die turbinenbetriebenen Jetmodelle. Die Mitglieder standen für alle Fragen bereit.

Die Jugendtruppe von Servo74 war die beiden Tage besonders stark im Einsatz. Neben Ihren ausgestellten Modellen wurde für die kleineren Besucher eine Bastelecke eingerichtet, in der diese sich unter Anweisung kleine Depron-und originelle Papierflieger selbst bauen konnten. Sehr großen Anklang fand auch die Computerecke in der mehrere Flusimulatoren, auch mit Großleinwand, aufgestellt wurden. Groß und klein standen hier Schlange um mal ein Flugmodell fliegen zu können.
Filme über die letzten Flugtage konnten im Großformat angeschaut werden.

Ein Highlight für Motorenfans war der Sternmotor von Conny Kiefer der hinter der Halle auf dem Freigelände vorgeführt wurde. Auch eine Turbine wurde von unserem Vereinskollegen Ludger Nolte vorgeführt. Über die Funktionsweise einer Turbine gab er den vielen Interessierten bereitwillig Auskunft.

Für das leibliche Wohl war auch bestens gesorgt. Die Mitglieder und  Vereinsfrauen versorgten die Besucher ausreichlich mit Speis und Trank.

Es gab viele interessierte Jugendliche, die sich durch diese Ausstellung begeistern ließen und sofort um Unterstützung des Vereins nachfragten um in das Hobby Modellfliegen einzusteigen. Denke das allein ist schon Erfolg genug.


 
Beide Tage haben uns allen sehr viel Spaß gemacht. Es wird wohl nicht die letzte Veranstaltung in dieser Art gewesen sein.


Ein großer Dank geht an alle Helfer, die diese Ausstellung wieder möglich gemacht haben.


Bildimpressionen


leider nicht mehr ganz komplett !
da war wohl einer schneller



 
Airbus A 340 von Hartmut Fess
der zur Zeit größte elektrisch betriebene Airliner der Welt


 




Riesige turbinenbetriebene Globemaster C17 mit 3,55m Spannweite und 24,5 kg Abfluggewicht



Turbinenvorführung


125 ccm Sternmotor von Conny



MIG 29 und Phantom F4F





Bücker flugfertig und im Rohbau



F18


riesige Pitts und Skybold



Extra 330 L



Extra Staffel und große Extra 330L







viel besuchte Simulatorecke


Andrang in der Bastelecke